HF's Blicke

Photos // Texte

Von der photokina 2016

Gestern war ich in Köln, zur photokina 2016 (Dank an Sigma für die Freikarte!). Wie vor 2 Jahren - Massen von Besuchern und viel Gedrängel bei den großen Marken. Aber mit etwas Geduld schafft man es überall, sich umfassend zu informieren.

Bei den Kameras habe ich nicht viel Neues entdeckt - mein Highlight: die Sigma sd Quattro Camera; da könnte ich als Eigner einer Sigma DP2 Merrill noch einmal schwach werden. Wie heißt es so schön: Schaun wir mal. Ansonsten spiegelt sich auch auf der photokina die zunehmende Smartphonefotografie wieder. Bemerkenswert auch die Zunahme der Ausstellungsfläche für Fotobuchanbieter und für Firmen, die die Smartphonefotos auf Papier und alles was bedruckt werden kann, bringen. Es lebe das analoge Foto!, so könnte man meinen. Dies scheint sich auch in der Zunahme des Angebots an Sofortbildkameras wider zu spiegeln. Wird bald wieder einen Kamerahersteller eine Analogfilmkamera für den Massenmarkt anbieten?

Virtual-Reality-Brillen vor der Messehalle, auf einem Nikon-Stand und dann auch bei anderen Anbietern in den Hallen. Scheint der nächste große Hype werden zu sollen und die Kamerahersteller greifen händeringend danach, denn das Kameramassengeschäft ist wohl ausgereizt. Wird es bald nicht mehr so viele auf ihr Smartphone starrende Menschen geben, sondern laufen diese dann mit einer Virtual-Reality-Brille durch die Gegend, lassen sich die reale Realität über die Brille anzeigen, statt sich dieser ungefiltert auszusetzen? Ich freue mich schon darauf - eine Virtual-Reality-Brille und riesige Kopfhörer auf! Mir reicht die reale Realität!