HF's Blicke

Photos // Texte

Nur ein Rundweg

Gibt es einen Weg zurück, ins Paradies, ins Land, wo Milch und Honig fliessen, die gebratenen Tauben dem Trägen in den Mund fliegen und Faulheit als größte Tugend gilt? Zumindest die Sehnsucht danach ist stark wie eh und je und so erklärt sich vielleicht auch die immer wieder aufflackernde Diskussion um das bedingungslose Grundeinkommen.

Aber möglicherweise ist der Weg ins Paradies ein Rundweg und führt uns immer wieder zurück zum Ausgangspunkt, ins 'Hier und Jetzt'. Es würde ja schon ausreichen, wenn wir im 'Hier und Jetzt' das Leben für alle lebenswert gestalten würden. Das wäre mir lieber, als das Paradies.

Wanderung Nr. 7

Von der Kapelle aus überqueren wir die Landstrasse, gehen bis zum Ende des Parkplatzes und folgen dem Wegweiser Richtung "Auf dem Berg".
Der mit "XY" markierte schmale Weg geht durch schattigen Mischwald, an kleinen Bächen entlang.
Der Weg steigt langsam an, immer weiter geht es durch Mischwald, den Teichen entgegen.
Wir passieren die alten, von hohen Bäumen umgebenen, Teiche. Nach diesen Teichen biegen wir rechts ab auf einen Weg, der erst leichter und dann merklich steiler bergauf geht.
Am Ende des Weges lichtet sich der Wald und der Blick geht über Wiesen und Felder.