Individualismus und Einsamkeit Oder ist Gemeinschaft doch besser?

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Gesellschaft, Leben

Großbritannien hat jetzt ein Ministerium für Einsamkeit – besser wäre ein Ministerium gegen Einsamkeit oder noch besser, es würde nicht benötigt. Das Ministerium wird nicht etwa geschaffen, um den einsamen Menschen aus altruistischen Gründen zu helfen, sondern: „Einsamkeit ist so gesundheitsschädigend wie das Rauchen von 15 Zigaretten am Tag“. Es geht um Gesundheitskosten. Würden die […]

Damals, in den 60igern gab es ihn noch Oder heißt er heute nur anders?

Posted 2 KommentareVeröffentlicht in Geschichte, Gesellschaft, Leben

In älteren Romanen kommt er vor, in den fünfziger und sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts war häufig die Rede vom „bescheidenen Wohlstand“. Schon damals war mir diese Kombination suspekt. Wann hatte man den Zustand „bescheidenen Wohlstands“ erreicht? Für mich klang das immer wie „nicht mehr ganz so arm“. Richtig gut ging es denen, die in […]

Mehr geht nicht Das war es

Posted Veröffentlicht in Gesellschaft

Der erste Autoerotiker hat sich selbst wegen sexueller Belästigung angezeigt. Er wollte es eigentlich nicht und schämt sich. Er hat die Entschuldigung angenommen. Damit das Ganze legalisiert wird, will er sich selbst heiraten.

Heimat ist wieder politisch korrekt Welcher Begriff ist als nächster dran?

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Geschichte, Gesellschaft

Vor kurzem die SPD, nun die Grünen in Person von Frau Göhring-Eckardt und Herrn Habeck. Sie wollen den „Begriff Heimat nicht der AfD überlassen“ (Herr Habeck reklamiert auch schnell noch „Deutschland“ und „Patriotismus“ für die Grünen – war „Deutschland“ bisher politisch inkorrekt?). Das liest sich so, als ob sich Kinder um ein Spielzeug balgen – […]

Moderne Heimatpartei Da sage einer, die Parteien seien nicht lernfähig

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Geschichte, Gesellschaft

Irgendwo habe ich mal gelesen, das nur die von und über Heimat reden, die ihre Heimat verloren haben. Da ist sicher was dran. ‚Heimat‘ ist ja wieder in, was sicher auch mit der eingangs zitierten Sentenz zu tun hat. Während der vergangenen Jahrzehnte hat Heimat ja einen eher verstaubten, konservativen, ja reaktionären Beiklang zugesprochen bekommen. […]