Intensivwaldwirtschaft

Fichtenwaeldchen

Vor ca. 20 bis 30 Jahren als Weihnachtsbaumplantage angelegt. aber dann nicht weiter bewirtschaftet. Die Zahl der Fichten wurden 2018 von der Dürre und dem Borkenkäfer arg dezimiert. Ein Verlust, aber auch ein Segen, denn Fichten sind nicht die Pflanzen unserer Wälder. Jetzt besteht die Chance, den heimischen Mischwald zu fördern. Das kostet Arbeitskraft und finanziellen Einsatz. Der Wald ist für alle da, aber pflegen und hegen tun ihn wenige.