Alles ändert sich Nur so nebenbei

Alter Apfelbaum

Früher wurden Obstbäume gepflanzt, weil man die Früchte essen wollte; kein Apfel, keine Birne blieb im Herbst auf dem Baum, alles wurde verarbeitet und für den Winter konserviert. Die Zeiten sind vorbei, das Obst bleibt auf den Bäumen oder liegt unter den Bäumen; die Tiere freuen sich. Die alten Bäume werden vom Naturschutz umhegt und geschützt, weil sie für die Artenvielfalt so wertvoll sind; Streuobstwieseninitiativen gründen sich allenthalben – wir lieben die Natur und beruhigen unser Gewissen. Solange das Obst massenweise ungenutzt verdirbt, geht es uns noch zu gut. Aber das passt ja in das Gesamtbild unseres Umgangs mit Lebensmitteln.

Posts Tagged with…