Eine Grenze hat kon­s­ti­tu­ie­rende Wirkung Ohne Grenzen gäbe es uns nicht

Gartentor

Grenzen sind in Verruf gekommen, zumindest Staatsgrenzen. Ohne Staatsgrenzen gibt es aber keinen Staat. Das wäre für viele Menschen kein Problem. Das ist aber zu kurz gedacht, denn vieles in unserem Leben wäre ohne Staat nicht vorhanden. Auch das wäre für viele Menschen kein Problem (wie ich immer mal wieder höre), weil sie noch nicht erlebt haben, wie sich das auswirken würde.

Grundstückstor

Ohne Grenze gäbe es uns nicht. Wir existieren als Individuum nur, weil wir als Organismus abgegrenzt sind von der Umgebung. Ohne Abgrenzung würden wir noch in der Ursuppe sein. Wäre das schlimm, eine große Gemeinschaft? Oder doch lieber abgegrenzt?

Und so ziehen sich Grenzen durch unser gesamtes Leben. Ohne Grenzen könnten wir keine Grenze überschreiten, alles wäre grenzenlos, so wie das grenzenlose Glück, das grenzenlose Vergnügen – grenzenloses Leid oder grenzenloses Elend will niemand, da sind wir froh, das es eine Begrenzung gibt. Alles nicht so einfach.

Gartentor

Posts Tagged with…